Lampenmast

Ein Projekt von A bis Z durchzuführen ist das Beste was man tun kann. Dies war beim Projekt „Lampenmast“ der Fall. Es galt eine Steuerung zu entwickeln, bei der bei Tastendruck die entsprechende Lampe leuchtet oder blinkt. Sie wird in der Lean Manufacturing eingesetzt, um so zu signalisieren, dass man zu wenig Material hat oder dass man Hilfe braucht.

Die erste Version ist mit Relais realisiert worden, da dies aber nicht gut erweiterbar war, haben wir uns entschieden einen Mikrocontroller einzusetzen. Dies gab mehr Aufwand, da wir zusätzlich eine Software schreiben mussten. Der entscheidende Vorteil war aber,dass man das Ganze noch erweitern und auf einem Computer auswerten kann. Die ersten Schritte die wir bei der 2.Version gemacht haben waren passende Gehäuse suchen sowie eine elektronischen Schaltplan entwickeln. Während dem Entwickeln gab es immer neue Erkenntnisse, welche wieder in das Projekt einflossen. So entstanden immer mehr Pläne und das Projekt vervollständigte sich langsam.

Es gab allerhand zu lernen, so zum Beispiel wie man einen Mikrocontroller richtig programmiert und was man alles beachten muss damit es so läuft wie geplant. Aber auch die richtige Verwendung der Bauteile war wichtig, damit diese nicht kaputt gehen.

Das Projekt war eine tolle Arbeit, obwohl es nicht immer ganz einfach war. Es hat viel Spass gemacht und wir haben viel dazu gelernt.

September 2007, Sven Körner, Elektroniker 2. Lj